Unser bestes Brot für Babys ist so einfach und schnell zubereitet, dass es einfacher und schneller nicht geht. Es ist zudem super variabel, weshalb es auch Kindern und Erwachsenen schmeckt. Ich habe es schon unzählige Male gemacht und möchte es deshalb auch als erprobt und gelingsicher bezeichnen.

Hier das Rezept:

Zutaten

  • 750 g Mehl
  • 1,5 Pkg Weinsteinbackpulver
  • 600 ml Wasser
  • 60 ml Öl (Raps -oder Sonnenblumenöl)
  • (Salz und Brotgewürze, wenn es nicht für Babys sein soll)

Zubereitung

Eine Kastenform mit Backpapier auslegen und das Backrohr auf 200 °C Umluft vorheizen. Eine backofenfeste Schüssel mit Wasser in den Backofen stellen.

Alle Zutaten vermengen, durchkneten (wir lassen die Küchenmaschine mit dem Knethaken rühren) und den fertigen Teig in die Kastenform füllen.

Brot für Babys - Zubereitung
Brot für Babys

Ab damit in den Ofen und 15 min. bei 200 °C und anschließend 50 min. bei 170 °C backen.

Ihr könnt natürlich in der Backzeit etwas variieren – so wie oben genannt funktioniert es bei uns am besten.

Variabilität

Das Brot gelingt mit vielen Mehlsorten, wir haben Dinkelvollkorn, Dinkel glatt, Weizenvollkorn, Weizen glatt und Roggen glatt probiert und auch gemischt. Wir bereiten das Brot meistens mit 400 g Dinkelvollkornmehl und 350 g Dinkelmehl glatt zu.

Wenn das Brot nicht für Babys sein soll, kann man eine Hand voll Leinsamen, Sonnenblumenkerne oder Haferflocken beimengen oder es mit Sesam bestreuen.

Das Brot gelingt auch, wenn man einen Teil des Wassers durch Karottensaft ersetzt, etwa eine Flasche Karottensaft (250 ml) + 350ml Wasser. Es wird so noch nahrhafter.

Die Brotrinde ist unmittelbar nach dem Backen etwas hart für Babys, wird aber, nachdem man es einen Tag liegen gelassen hat, weich. Wer die Rinde gerne sofort weich haben möchte, kann das Brot die letzte halbe Stunde mit Alufolie abdecken.

Statt Weinsteinbackpulver kann man natürlich auch ein anderes Backpulver verwenden. Wir greifen generell gerne auf Weinsteinbackpulver zurück, da herkömmliches Backpulver Phosphat enthält, das umstritten ist. Eine Alternative für Backpulver wäre auch Natron mit einem Schuss Essig.

Wir haben sehr gute Erfahrungen mit diesem einfachen und schnellen Brot gemacht. Hast du es schon probiert? Schreib uns doch einen Kommentar und berichte uns von deinen Erfahrungen!

Babybrot
Babybrot

Schreibe einen Kommentar