Klingt und hört sich äußerst aufwändig an, wenn man sich vorstellt, eine Uhr aus Holz selber zu machen…

Doch genau das ist es keinesfalls. Mit ein wenig Geschick und dem richtigen Werkzeug lässt sich spielend eine schöne Wanduhr aus Holz kreieren.

Anleitung wie ihr eine Uhr aus Holz ganz einfach selber machen könnt

Als erstes benötigt ihr eurer Grundmaterial. In meinem Fall ein altes Fichtenkantholz, das noch von unserem Rohbau übrig geblieben ist.

Die Abmessungen des Kantholzes haben ca. 10 x 10 cm. Davon schneidet ihr jeweils 9 Stück 5 bis 6 cm starke Elemente mit einer Stich- oder Bandsäge ab. Wer es rustikal haben möchte, sollte Ästelungen unbedingt darin lassen.

Achtung: Die Breite der Elemente ist abhängig von eurem Uhrwerk!

Diese Elemente müsst ihr dann mit feinem Schleifpapier schleifen, Kanten entschärfen u.d.g.

Ihr solltet euch nun für wenig Geld ein passendes Uhrwerk kaufen oder bestellen. Diese sind wirklich nicht teuer, funktionieren und sehen trotzdem gut aus. Wir haben uns für ein schlichtes schwarzes Uhrwerk entschieden.

Nun nehmt ihr eines der Holzelemente her und zeichnet den notwendigen Ausschnitt für das Uhrwerk an. Besser immer leicht größer. Diesen Ausschnitt bohrt ihr nun (sofern ihr keine Fräse habt) mit einem geeigneten Bohrer an vielen Stellen und so gut es geht aus.

Achtet hierbei auch wieder auf die Tiefe, die ihr für euer Uhrwerk benötigt.

Anschließend könnt ihr das überflüssige Material leicht mit einem Meißel o.d.g. und Hammer entfernen und den Ausschnitt sauber machen.

Nehmt die Zeiger vorsichtig vom Uhrwerk runter.

Testest, ob der Ausschnitt und die Tiefe für euer Uhrwerk so passend sind und arbeitet gegebenenfalls noch ein bisschen nach. Nun könnt ihr die Bohrung für die Zeiger machen.

Falls ihr es noch etwas ausgefallener möchtet, kann man die Holzelemente etwas mit Feuer (Bunsenbrenner) an einigen Stellen ansengen. Nun könnt ihr die Elemente mit einer Holzlasur anstreichen.

Während diese trocknet, müsst ihr euch ein Verbindungsblech für alle Elemente erstellen. Ich habe hierzu ein einfaches altes Lochblech (ebenfalls aus der Bauphase) genommen und mit einem Winkelschleifer zugeschnitten. Vergesst dazu nicht den Ausschnitt für das Uhrwerk. Dieses Blech einfach mit einem Spraylack ansprühen.

Setzt nun das Uhrwerk in das vorgesehene Holzelement ein und verklebt es außen im Ausschnitt mit einem geeigneten Kleber.

Nun könnt ihr alle Elemente auf das Lochblech positionieren und verschrauben. Die Zeiger wieder auf das Uhrwerk stecken und fertig.

Ich habe zusätzlich noch eine indirekte LED Beleuchtung auf die Rückseite geklebt und mit Abstandhalter an die Wand geschraubt.

Solltet ihr euch selbst auch schon an ein ähnliches Projekt gewagt haben oder es vor haben, hinterlasst uns doch einen Kommentar!

Wanduhr aus Holz DIY
Wanduhr aus Holz ohne Beleuchtung
Wanduhr aus Holz mit Beleuchtung
Wanduhr aus Holz mit Beleuchtung

Schreibe einen Kommentar