Da wir heuer aufgrund der Coronakrise komplett auf Urlaub verzichten, haben wir uns entschieden, dafür mehrere Tagesausflüge zu machen. Dabei bevorzugen wir Ausflugsziele im Freien. In diesem Beitrag möchten wir euch ein Ausflugsziel vorstellen, das hierfür perfekt geeignet ist. Unser Großer ist ja, so wie Papa früher auch, ein riesiger Dino-Fan. Dementsprechend war die Freude groß, als wir verkündeten, dass es heute in den Styrassic Park nach Bad Gleichenberg geht.

Für wen ist der Styrassic Park geeignet?

Der Styrassic Park ist für Jung & Alt und für Groß & Klein geeignet. Dino-Fans und Klettermaxis kommen hier voll auf ihre Kosten.

Attraktionen

Der Rundweg im Styrassic Park ist chronologisch aufgebaut – von den ersten Amphibien an Land über das gesamte Mesozoikum (Trias, Jura und Kreide), bis in die Eiszeit und die Entwicklung des Homo Sapiens.

Bei allen 90 ausgestellten Attraktionen findet man Tafeln, auf denen man lehrreiche Informationen zum jeweiligen Ausstellungsstück in vier verschiedenen Sprachen findet.

Tafeln informieren über Fakten
Tafeln informieren über Fakten

Soundeffekte, versteckt in kleinen Vogelhäuschen, machen den Rundgang durch den Styrassic Park zu einem richtigen Erlebnis.

Manche Dinos können sich zudem bewegen, so auch der Spinosaurus, welcher blutrünstig ein kleines Dinobaby verschlingt und bei unserem großen Sohn für einen kurzen Schockmoment sorgte.

Spinosaurus Styrassic Park
Der Spinosaurus verspeist ein Dinobaby

Eine der Hauptattraktionen ist sicherlich der T-Rex, der König der Giganten, dessen riesiges Skelett in einer Waldlichtung thront. Auch der Brachiosaurus beeindruckt mit seinem langen Hals und seiner imposanten Größe.

T-Rex-Skelett Styrassic Park
T-Rex Skelett

Kletterparcours

Ein großer Teil des Styrassic Parks ist mit Kletterparcours von Baum zu Baum verbaut. Kinder als auch Erwachsene können hier über die verschiedenen Kletterelemente zwischen den Dinos und über den Köpfen der Besucher klettern.

Wenn unsere Söhne etwas älter sind, möchten wir hier unbedingt einmal klettern. Der Parcour sieht nämlich wirklich spektakulär aus und ist auch in dieser Art einzigartig in der Umgebung.

Spielplatz

Im Ein-/Ausgangsbereich befindet sich ein Spielplatz, ja schon eher Vergnügungspark, wo sich die Kinder so richtig austoben können. Es gibt unter anderem eine riesige Rutsche, Trampoline, eine große Nestschaukel und und und.

Ein Dino als Erinnerung

Als Erinnerung an den schönen Ausflug durfte sich unser Großer noch ein Souvenir im Shop aussuchen. Er entschied sich für ein Set mit kleinen „Babydinos“.

Baumhotels

Einzigartig sind die auch die Baumhotels, die auf Stelzen inmitten der Baumkronen empor ragen. Eine Nächtigung in solch einer Höhe ist sicherlich ein unvergessliches Erlebnis für Kinder.

Baumhotels Styrassic Park
Eine Nächtigung im Baumhotel wird zum Abenteuer für die Kleinen

Preis/Leistung

Die Eintrittspreise sind zugegebenermaßen ein wenig gesalzen. Natürlich bietet der Styrassic Park für größere Kinder ein umfangreiches Angebot, wobei der Kletterpark ein richtiges Highlight ist. Wenn man aber mit kleineren Kindern zu Besuch ist, so wie in unserem Fall, kann man den Klettergarten nicht nutzen und muss trotzdem denselben Preis bezahlen.

Impressionen

dieser dino wurde in österreich gefunden
Dieser Dino wurde in Österreich gefunden
Flugsaurier
Ein riesiger Flugsaurier
Dinos im Styrassic Park
Dinos im Styrassic Park
Triceratops mit Jungem
Triceratops mit Jungem
Mammut
Der Rundweg endet mit der Steinzeit

Fazit

Alles in Allem war es ein sehr schöner Vormittag, den wir im Styrassic Park verbracht haben. Hier kommen sowohl Kinder, als auch Erwachsene auf ihre Kosten. Die Dinos und anderen Attraktionen sind einfach einzigartig und sehenswert. Wenn man den Styrassic Park allerdings mit bereits älteren Kindern besucht, kann man ein deutlich größeres Angebot für den selben Preis wahrnehmen.

Schreibe einen Kommentar